Les deux qui se croisent / Die zwei die sich kreuzen
Baudelaire, Lautréamont, Rimbaud, Jarry, Éluard, Péret und Picasso sind die Hauptreferenzen in der Welt des Óscar Domínguez, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg mit Die zwei die sich kreuzen sein dichterisches Testament entwarf – in der Imagerie untrennbar von seinem bildkünstlerischen Werk. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-84-6
November 2019
224 Seiten, Paperback
14,00 € / SFr 16,00
Haschen nach Wind
Winklers Lyrik schöpft aus Spannungen. Landschaftsmotive und Klänge entsteigen auch der zerstörten Welt seiner Kindheit vor der Shoah. In der Chiffrierung seiner wortmächtigen Sprachschöpfungen zeigt sich eine Nähe zu anderen Dichtern der Bukowina, so zu Alfred Margul Sperber, Rose Ausländer, und Paul Celan. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-87-7
Januar 2018
880 Seiten, Hardcover
39,00 € / SFr 55,00
BESTELLEN
Magische Quellen
Als Grigor Robakidses Kaukasische Novellen Anfang der dreißiger Jahre in Deutschland erschienen, lag die georgische Literatur noch ferner als heute. Die beinahe ethnographische Titelnovelle »Magische Quellen« führt nach Chewsurien – und damit in eine Bergregion von urgewaltiger Schönheit. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-78-5
Januar 2018
150 Seiten, Paperback
14,00 € / SFr 18,00
BESTELLEN
Gedanken am Flusse Mtkvari
In Georgien hat der romantische Dichter Nikolos Barataschwili einen Rang wie Puschkin in Russland. Dieser Nachruhm entstand erst, nachdem man das Werk des mit 26 Jahren Verstorbenen auffand. Seine Lyrik im Original erscheint mitsamt der Nachdichtung durch Rainer Kirsch 2017 zum 200. Geburtstag erstmals in Deutschland. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-76-1
Januar 2018
160 Seiten, Paperback
16,00 € / SFr 19,00
BESTELLEN
Revolte der Heiligen
Noch bevor im Warschauer Ghetto Juden den Aufstand wagen, beginnt Ernst Sommer am 1. April 1943 im Londoner Exil seinen Roman Revolte der Heiligen, der vorwegnimmt, wie sich die scheinbar Wehrlosen in den Ghettos und KZ erheben, und zugleich dem jüdischen Widerstand ein literarisches Denkmal setzt. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-86-0
Oktober 2017
330 Seiten, Leinen
26,00 € / SFr 36,00