News

Unser Autor Artem Tschech, außerhalb der Ukraine bis vor kurzem, wenn überhaupt, allenfalls aufmerksamen Lesern der New York Times ein Begriff, macht von sich reden. Nicht nur, daß die Jury zum Preis der Hotlist sein Buch Nullpunkt in einem starken Wettbewerb auf die Shortlist der letzten zehn Titel gesetzt hat. Nicht nur, daß seine aktuellen Berichte als Soldat im Ukraine-Krieg inzwischen in der FAZ erscheinen. Anna Prizkau eröffnet mit ihrer Rezension Der Hipster-Held in der heutigen Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung die Besprechungen unserer Neuerscheinung.

Mehr lesen...
News

Jan Drees, Literaturredakteur im Deutschlandfunk, entschlüsselt mit seinem neuen Buch Literatur der Krise eindrucksvoll Hartmut Langes Erzählkunst. Es nun in unserem Programm Arco Wissenschaft zu dessen Neuerscheinung Am Osloer Fjord oder der Fremde (Diogenes) herausgekommen. Es bietet sich an, beides im Nachgang zu Langes 85. Geburtstag gemeinsam zu würdigen.

Mehr lesen...
News

Beim »Welttag« der Poesie, dem 21. März, trat Endre Kukorelly im Haus der Poesie gemeinsam mit Autorinnen und Autoren aus mehreren Ländern in der Berliner Kulturbrauerei auf. Das fiel mit dem Erscheinen seines Romans ElfenTal oder Geheimnisse des Herzens zusammen. Zur ersten Buchpräsentation laden Autor und Verlag am 24. März ins Collegium Hungaricum, Berlin, ein. Munter neigeschenkt wird dabei ungarischer Wein von Winzer Horst Hummel, der das Entstehen eigenwilliger Literatur sehr nachahmenswert fördert.

Mehr lesen...
Nullpunkt
»Nullpunkt« – das bezeichnet die Demarkationslinie, die in der Ostukraine die ukrainische Armee von separatistischen Kämpfern aus dem Gebiet der abtrünnigen »Volksrepubliken« trennt. Der junge Kiewer Autor Artem Tschech lernte diese Front 2015/2016 kennen – und seine Verwandlung in einen Soldaten. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-044-4
September 2022
200 Seiten
20,00 € / SFr 22,00
Ein Hauch von Grauen und verborgene Hoffnung
Wie sehr die Ukraine schon im 1. Weltkrieg aus »Feldern und Schlachtfeldern« bestand, ist wenig bekannt. Es gab aber ukrainische Autoren, die zu Augenzeugen jener Jahre zwischen »Grauen und verborgener Hoffnung« wurden. Die Hoffnung war 1919 die unabhängige Ukraine. Diese machte die sowjetischen Besetzung zunichte. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-030-7
April 2022

23,00 € / SFr 26,00
Klapperzahns Wunderelf
Mit Klapperzahns Wunderelf veröffentlichte der Prager Tausendsassa Eduard Bass – Kabarettsänger, Rezitator, Erzähler und Journalist – 1922 den vielleicht besten Fußballroman aller Zeiten: Fußballmärchen, Roman über Sport in der Moderne und phantastische Erzählung zugleich – ein Buch für Kinder und Erwachsene. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-054-3
ersch. Oktober 2022
174 Seiten
15,00 € / SFr 20,00
ElfenTal oder Über die Geheimnisse des Herzens
Ein junger Ungar im real existierenden Budapest: Aufstand und Antisemitismus. Salamifabrik und Sozialismus. Pickel und der Playboy von 1962. Kalaschnikow und Kierkegaard. Wichsen und Wodka. Doch der Mann lebt nicht vom Saufen allein. Sondern von den Mädchen, dem Fußball, der schönen Langeweile. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-021-5
März 2022
350 Seiten
25,00 € / SFr 29,00
BESTELLEN
In New York
New York 1½ Jahre vor 9/11, doch mitten im Säuberungswüten Bürgermeister Giulianis, Trumps späterem Berater. Da regt sich ein seltsamer Widerstand – und nicht nur wird Manhatten unter Manhattan noch einmal erbaut, nein, utopisch begibt sich ein noch anderes Wunder: Ein großer, ergreifender Klang. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-010-9
Dezember 2021
160 Seiten
25,00 € / SFr 28,00
BESTELLEN
Re Orso – König Bär
Über Kreta errichtet König Bär sein Terrorregime. Der Tyrann bedient sich dabei des Narren Papiol, einer Würgeschlange und eines Riesen: Re Orso aber, Verkörperung des unendlich Bösen, wird von Paranoia getrieben – Panik vor einem Wurm, der über ihn triumphieren könnte, gibt ihm das Morden ein. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-013-0
Februar 2022
140 Seiten
18,00 € / SFr 23,00
BESTELLEN