Auf der Suche nach dem Taubenbuch des Baal Schem Tow
Mit »Auf der Suche nach dem Taubenbuch des Baal Schem Tow« wird Stanisław Vincenz – »einer der interessantesten polnischen Autoren des 20. Jahrhunderts … der ›Homer der Huzulei‹« (Martin Pollack) – hier erstmals vorgestellt. In seinem Erzählen verschmelzen die Mythen der Huzulen und Chassiden aus den Karpathen. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-008-6
Oktober 2021
300 Seiten, Hardcover
24,00 € / SFr 30,00
Das Leben ist Montage
Eduard Schreiber erlebte als Filmemacher Rußland unmittelbar nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Eigentlich auf den Spuren der filmischen und literarischen Avantgarde, gerät der Autor in den Sog dieser Zeit der Unruhe. Sein faszinierendes Arbeitsjournal spiegelt, wie der einstige „Homo sovieticus“ seinen Weg sucht. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-039-0
Oktober 2021
600 Seiten, Paperback
29,00 € / SFr 35,00
Die große Nacht / Nagy éjszaka
Auf den Dichtungen von János Arany (1817–82) gründet die moderne ungarische Literatur wie die deutsche auf Goethe, heute begeistern sich Konservative wie Postmoderne für ihn. Mit dem engen Freund Sándor Petőfi und Mihály Vörösmarty bildete er das Dreigestirn der herausragenden ungarischen Dichter des 19. Jahrhunderts. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-027-7
September 2021
Paperback
20,00 € / SFr 26,00
Esterházy – Über das wunderbare Nachleben der Worte
Mit einem Doppelheft feiert die Zeitschrift für ungarische Kultur »Drei Raben« Péter Esterházy (1950–2016), der als unverwechselbare Stimme der ungarischen Gegenwartsliteratur stets seine Standpunkte vertrat – Hommage auf einen Budapester Weltbürger in Fotos und Texten von Weggefährten aus Europa. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-025-3
September 2021
Paperback
20,00 € / SFr 26,00
Die Leber des Prometheus
1952 konfiszierte der tschechische Geheimdienst ein explosives Typoskript - die »Leber des Prometheus«, die »wie kein anderer Text ein so rasendes wie suggestives Bild der Zeit« gibt (František Hrubín, 1952). Erst 2016 erschien der ursprüngliche Text – dank des Exemplars, das sich beim Geheimdienst erhalten hatte. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-001-7
August 2021
250 Seiten, Leinen
24,00 € / SFr 28,00