Aktuell

Kaum war Jürgen Deppes sonor vorgetragene Besprechung von János Tereys Budapester Überschreitungen im Deutschlandfunk-»Büchermarkt« verklungen, da legte Ralf Stiftel in der Westfälischen Allgemeinen nach. Und abermals Jürgen Deppe lobt im NDR: »Es ist eines der besten Bücher des Jahres!« Da mochte der WDR nicht nachstehen, und Dirk Hohnsträter begeistert sich dort für Térey, »einen detailgenauen Autor von sinnlicher Präzision.« Daneben kommt die druckfrische Daniela Hodrová ins Gespräch, zunächst in der Süddeutschen Zeitung und im Neuen Deutschland. Jiří Kolář wird ebenso gewürdigt.

Mehr lesen...
Aktuell

Wie jedes Jahr präsentiert der Arco Verlag seine Neuerscheinungen auf der Frankfurter Buchmesse – unter anderem bei gleich vier Veranstaltungen auf dem Messegelände und an Literaturorten. Bereits am Vorabend ist ein erster unserer Autoren in Frankfurt zu erleben, weitere mischen sich ins Publikum. Hier wie dort freuen wir uns über Ihren Besuch und gute Begegnungen. Wie in den Vorjahren findet sich der Arco Verlag in bester Gesellschaft – des Elfenbein Verlags und nun auch des Mitteldeutschen Verlags – in Halle 4.1., F83.

Mehr lesen...
terey-ueerschreitungen
Aktuell

Mit lachendem und weinendem Auge erleben wir, wie unser Autor János Térey nun so ins Gespräch kommt, wie wir es seiner ungefälligen Literatur auch zugetraut haben. Nach seinem Tod im Juni erlebt er es nur nicht mehr unter uns, wie sein Buch Budapester Überschreitungen ihn und seine Wahlheimat zu beiden Donauufern endlich nach Deutschland trägt. Auf der SWR- Bestenliste, in der Süddeutschen Zeitung und nun im Deutschlandfunk würdigen ihn erste Besprechungen.

Mehr lesen...
Die Tigerin
Als Bichette, die »Tigerin« – ungekrönte Königin unter den kleinen Huren von Paris – auf Fec trifft, geschieht das Unglaubliche: scheinbar »bezähmt«, verfällt sie ihm – und er ihr. Auftakt zu einem Spiel, das in den Luxushotels von Nizza einer Eskalation entgegenwirbelt – mit einem ungeahnten Ende am Montmartre Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-006-2
ersch. Dezember 2019
210 Seiten
20,00 € / SFr 24,00
Les deux qui se croisent / Die zwei die sich kreuzen
Baudelaire, Lautréamont, Rimbaud, Jarry, Éluard, Péret und Picasso sind die Hauptreferenzen in der Welt des Óscar Domínguez, der kurz nach dem Zweiten Weltkrieg mit Die zwei die sich kreuzen sein dichterisches Testament entwarf – in der Imagerie untrennbar von seinem bildkünstlerischen Werk. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-84-6
ersch. November 2019
224 Seiten
14,00 € / SFr 16,00
Die Kannibalen
Margarida ist eine femme fatale und unwiderstehlich: »Der Mann, der sie zu seinem Unglück erblickt, will ihr Romeo sein.« Doch zum Leidwesen des ungestümen Don João gehört ihr Herz dem Vicomte von Aveleda, der »perfekten Verwirklichung eines idealen und geheimnisumwobenen Typen, wie Byron sie erschuf …« Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-004-8
ersch. November 2019
160 Seiten
12,00 € / SFr 16,00