Aktuell

Paul Gurk und sein Roman Berlin – bereits als »Buch der Woche« im »Büchermarkt« des Deutschlandfunks mit einem zwanzigminütigen Soloauftritt gewürdigt – bleiben, nicht ganz unerwartet, munter im Gespräch. Und die Aufmerksamkeit für unsere jiddisch-polnische Autorin Debora Vogel reißt ebenfalls nicht ab. Geballtes Rezensionsecho – aus Tagesspiegel, WDR, Virginia und Buchkultur – hier in einem kurzen Streifzug.

Mehr Lesen...
Aktuell

Völlig zurecht steht der »Preis der Hotlist« – im Börsenblatt bereits als »drittwichtigster Preis der Branche« bezeichnet – zunehmend im Blickpunkt der literarischen Öffentlichkeit. Der Startschuß zur neuen Ausschreibungsrunde für Verlage fiel am 24. März auf dem Podium beim »Forum der Unabhängigen« auf der Leipziger Buchmesse.

Mehr Lesen...
Berlin
Als scheinbar lakonischer Beobachter erlebt Eckenpenn eine Gesellschaft, die Katastrophen entgegentaumelt: die Phrasen der Politik, die Gewissenlosigkeit der Wirtschaft, die Verelendung der kleinen Leute, den explodierenden Verkehr, eine hohle Unterhaltungsindustrie, den Literaturbetrieb als Jahrmarkt der Etelkeiten. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-73-0
Januar 2017

26,00 € / SFr 36,00
BESTELLEN
Der Herbst in Barcelona
»Ich besaß ein großes Landhaus in den katalanischen Bergen und steckte es in Brand.« Und zwar mit der Geliebten darin. Das ist der großartige Beginn der aberwitzigen Geschichte eines jungen Dichters, der verzweifelt nach Orientierung sucht »auf dem Weg der Desorientierung, zu dem die Liebe führt.« Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-66-2
Mai 2016

11,00 € / SFr 14,00
BESTELLEN
Jerusalem wird verkauft oder Gold auf der Straße
Im k.u.k. Lazarett läuft der Erste Weltkrieg ziemlich unheroisch ab. Der Soldat Dan kuriert schwere Frontverletzungen aus – und sieht sich dann plötzlich zum Leutnant befördert, auf den neue Heldentaten warten. Sein Marschbefehl lautet: Jerusalem. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-938375-69-3
Februar 2016

22,00 €
BESTELLEN