Wie viele andere Verlage haben auch wir uns entschlossen, der Umstände halber mehrere Märztitel auf 1. Juni zu verschieben: so werden Marga Minco, C. F. Ramuz, Tomáš Radil und Ludvík Kundera zu Frühsommertiteln, aufs Neue zu entdecken und druckfrisch zu besprechen. Und 2020 bleibt das Jahr der 100. Geburtstage: von unserer quicklebendigen Amsterdamer Autorin Marga Minco, seit 31. März 100 Jahre, bringen wir kurzentschlossen insgesamt drei Neuerscheinungen, und beschenkt fühlen wir uns damit von ihr. Ludvík Kundera, Hans Blumenberg und Emil Juliš komplettieren in unserem Programm die Runde der 100. Geburtstage, die die drei Herren dagegen nicht erleben. Eine Seuche – »Pest in Paris« –, an der Hunderttausende krepieren, malte Bruno Jasieński 1928 aus, als Folge eines Terroranschlags.

Von der im KZ ermordeten Berlinerin Ruth Rewald erscheint bei Coll´Arco der zweite ihrer Jugendromane des Exils – über China, Kinderarbeit und zivilen Ungehorsam. Stark erweitert haben wir unsere Editionen von Paul Gurks Goya und Stanisław Vincenz: Gut Ding will Weilen haben, aber jetzt kommen sie. Zur rechten Zeit, denn Lesen hat sich in einer gründlich veränderten Welt erst recht als Grundbedürfnis erwiesen.

Die Herbstvorschau 2020 zum Herunterladen.

Und hier geht es zur aktuellen Frühjahrsvorschau.