»Brauchen wir Ketzer?« – Stimmen gegen die Macht
Die Frage »Brauchen wir Ketzer?« des ersten Arco-Autors Fritz Beer aufgreifend und Hermann Brochs »Der Intellektuelle ist ... sozusagen der ›Ketzer an sich‹« im Sinn, wendet sich Marko Martin nach »Dissidentisches Denken« erneut scharfsichtigen Autorinnen und Autoren zu, auf die zu wenig gehört wurde. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-038-3
September 2022
200 Seiten, Paperback
20,00 € / SFr 22,00
BESTELLEN
Nullpunkt
»Nullpunkt« – das bezeichnet die Demarkationslinie, die in der Ostukraine die ukrainische Armee von separatistischen Kämpfern aus dem Gebiet der abtrünnigen »Volksrepubliken« trennt. Der junge Kiewer Autor Artem Tschech lernte diese Front 2015/2016 kennen – und seine Verwandlung in einen Soldaten. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-044-4
September 2022
200 Seiten, Paperback
20,00 € / SFr 22,00
BESTELLEN
Literatur der Krise
Jan Drees weist nach, wie das Werk Hartmut Langes exemplarisch in Bezug auf aktuelle Krisendiskurse gelesen und so neu verstanden werden kann. Sein Schlüsselwerk bezieht Psychoanalyse, antike Mythen, mittelalterliche Literatur, Bildende Kunst sowie Philosophie ein und liefert die erste umfassende Bibliographie. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-032-1
September 2022
524 Seiten, Paperback
38,00 € / SFr 48,00
Walther Rathenau
Selbst Jude und ins Exil gezwungen, deutet Alfred Kerr in seinen Erinnerungen an Walther Rathenau von 1935 den Mord an seinem Freund als Schritt zum Terror des Nationalsozialismus; ausführlich widmet er sich antisemitischen Motiven. Wie bedenklich sich Rathenau selbst vorübergehend positionierte, spart Kerr nicht aus. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-048-2
Mai 2022
Paperback
18,00 € / SFr 23,00
Auf unsres Lebens halbem Wege
Nordböhmen, 50er Jahre. Krieg und Besatzung sind vorbei, nicht aber die Gewalt an Mensch und Natur, die unterm neuen kommunistischen Regime dem Tagebau und der Petrochemie zu weichen hat. Nachts schreibt der Erzähler an seinen ungeborenen Sohn. Wie Dante verortet er sich »Auf unsres Lebens halbem Wege« – ins Inferno. Mehr lesen ...
ISBN 978-3-96587-031-4
Mai 2022
Gebunden, Leinen
25,00 € / SFr 28,00